GILBERT GEISTER

Das Prinzip Rückkopplung spielt in technischen, biologischen und sozialen Systemen eine große Rolle. Während positive Rückkopplung mit Signalverstärkung einhergeht (z.B. Feedback am Gitarrenverstärker), sorgt negative Rückkopplung für ein Einpendeln eines Gleichgewichtszustandes (z.B. Neurofeedback im Zentralnervensystem).

 

Im Projekt FEEDBACK lotet Gilbert Geister Rückkopplungsprinzipien künstlerisch aus und entwickelt daraus partizipative Strategien, die in Objekten und Wandbildern angewendet werden.

Mit Hilfe der „living surface“- Technologie wurde bereits zum Kunstspäti im Wallraff-Richartz Museum eine raumfüllende Installation realisiert, bei der sich die Besucher auf einer projizierten Bildfläche bewegen und so selbst das Bild generieren und damit essentieller Teil einer Rückkopplung wurden.

Im ARTRMX entsteht am 23.02.2019 eine begehbare Installation aus mehreren Beamern und Kameras, die zum Teil in hintereinandergeschalteten Schleifen Feedback erzeugen.

Die Ausstellung FEEDBACK wird freundlich unterstützt von der SK Stiftung Kultur

 

Gilbert Geister 

In seiner künstlerischen Arbeit bedient sich Gilbert Geister oft physikalischer Vorgänge, die negative Rückkopplungssysteme beinhalten. Beispielsweise pendeln sich in der Installation „Ballonzeichnung“ Gasballons, an denen Sandgefäße befestigt sind, durch eine Mechanik von selbst in einem Schwebezustand ein. Steigen die Ballons an die Decke, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie allmählich Gas verlieren und wieder sinken. Sobald sie aber den Boden berühren, rieselt etwas Sand aus den Gefäßen, sie werden wieder leichter und steigen auf. So wird also der Schwebezustand automatisch immer wieder neu angestrebt, während gleichzeitig eine Zeichnung auf dem Boden entsteht.

Ebenso befasst er sich mit partizipativen Prinzipien, wie es bei seiner „Dialogfontäne“ zu sehen ist. Hierbei handelt es sich um eine Apparatur, bei der erst durch Einwirkung zweier Personen die eigentliche Plastik entsteht. Die immer wieder andersartigen „Wasserskulpturen“ entstehen für einen kurzen Moment in der Luft. 

www.gilbertgeister.de

Ausstellungen

21. – 30. JUNI 2019

Munaqabba

über Frauen mit Vollverschleierung in Deutschland

Eine Multimedia Installation von Selina Pfrüner

27. April – 05. Mai 2019

Gruppe 69 #5

Werkschau

22. - 24. März 2019

BALKAN. eine dokumentation

Fotografien von Sarah Sakotic-Sondermann

23. FEBRUAR 2019

FEEDBACK
GILBERT GEISTER

begehbare Projektion mit Videobeamern und Kameras in Feedbackschleifen

14. – 20. Januar 2019

MAKING HOME

ZUHAUSE IN DER FREMDE GESTALTEN - PASSAGEN 2019

WE WANT TO WIN #4

23. November – 9. Dezember 2018

we want to win #4

In Macondo, es regnet wieder

Horst Kistner

14. – 30. September 2018

Self Reflection

Wer bist Du!

29. Juni – 15. Juli 2018

we want to win #3

Find what you love and let it kill you

Jan Glisman

01. – 17. Juni 2018

Asbest as german waves 

Die deutsche Welle

27. April – 06. Mai 2018

Gruppe 69 #4

Werkschau

06. April – 20. April 2018

We want to win #2

Carians

23. Februar – 08. März 2018

We want to win #1

Der Grow-schrank

Choose entropie and burn

06. Oktober – 20. Oktober 2017

Choose entropie and burn

NEOLA e.V. präsentiert Arbeiten des Künstlers Christoph Lajendäcker

Syrien, Kunst, Flucht

04. August – 13. August 2017

Syrien, Kunst und Flucht

Wie beeinflussen Zerstörung, Gewalt, Tod, Vertreibung und Flucht die Kunst?

Gruppe 69 Werkschau #3

30. Juni – 07. Juli 2017

GRUPPE 69 #3

Werkschau

Jorge H. Loureiro

Donnerstag, 11. Mai 2017

Danach ist alles möglich

Künstlergespräch im Clusterhaus Köln

Atelier im Clusterhaus, Köln

Deadline: 26. März 2017

Danach ist alles möglich

zweimonatiges Atelierstipendium im Clusterhaus Köln

C. Trossbach, M. Wingender & A. Wülfing

24. - 26. März 2017

EXPO FEMALE

Charlotte Trossbach – Mirjam Wingender – Anja Wülfing

Atelierzentrum Ehrenfeld, Foto: Alexander Boehle

07. und 14. März 2017

Existenzgründung

Schritt für Schritt in die Selbständigkeit, Teil 1 und 2

CREATIVE.NRW

Preisverleihung / 16. Februar 2017

CREATIVE.Spaces

presented by CREATIVE.NRW

Ansgar Hiller

 PASSAGEN 2017 / 16. - 22. Januar 2017

FLIPPER-PLAYGROUND

by artrmx

Köln, Hugo-Eckener-Straße im Gewerbegebiet Ossendorf. Sinti- und Roma-Kinder auf dem bewachten Lagerplatz. 17. November 1988 (Foto: Eusebius Wirdeier)

23. + 29. Oktober 2016

Bewegung im Blick

ist im Rahmen des AIC ON Wochenendes am 23.10.2016 und zur Museumsnacht Köln am 29.10.2016 nochmal geöffnet. 

Koelnmesse GmbH / Sebastian Drueen

17. - 20. November 2016

COFA Contemporary

artrmx e.V. ist als Mitglied des Netzwerkes AIC auf der Cologne Fine Art Contemporary vertreten.

Demo gegen den Stollwerk Abriss, Schildergasse Köln, 20 Mai 1980 (Foto: Manfred Wegener)

15. September - 2. Oktober 2016

Bewegung im Blick

Die Kölner Fotografenszene der 70er und 80er Jahre

Gruppe 69

 

01. – 08. Juli 2016

Gruppe 69

2. Werkschau im Atelierzentrum Ehrenfeld