CityLeaks Urban Art Fetsival 2011

Foto: Roman Roitman

 

Vom 05. bis zum 25. September 2011 übernahmen nationale und internationale Urban Art KünstlerInnen die Stadt. Großformatige Murals, Paste-ups und Installationen an öffentlichen Plätzen, Hausfassaden, Giebeln,
in Off-Locations und Galerien bereicherten das Stadtbild und zeigten unterschiedliche Facetten des Kunsterlebens. Ein umfangreiches Angebot an Kunstführungen entlang der Wände und Ausstellungen fand während der gesamten Festivalzeit statt. Darüber hinaus zeigte das Rahmenprogramm mit Filmvorführungen, Symposium, Musikevents und Livepaintings unterschiedliche Tendenzen der urbanen Kultur, vermitteltete Hintergrundwissen und schuf Raum für Begegnung und Diskurs.

Zu CityLeaks 2011 kamen über 15.000 BesucherInnen aus dem In- und Ausland. Der Charme und die Authentizität des Festivals, die unmittelbare Nähe zu KünstlerInnen und das `öffentlich machen` dieses für
viele noch `illegalen Genres`, zog jugendliche BesucherInnen an, die Urban Art gegenüber aufgeschlossen sind, und konnte darüber hinaus ein generationsübergreifendes Publikum gewinnen.

Mehr Infos unter www.cityleaks-festival.com